Dienstag, 30. Juli 2013

Hinter den Kulissen

Ich werde ganz oft gefragt, wie es ist in eine Linse sprechen zu müssen und ob ich es nicht seltsam finde. Viele interessiert natürlich auch wie der Aufbau allgemein aussieht und ob wir uns Notizen schreiben.

Deshalb habe ich gedacht, ich filme mal ein FMA, wo man auch sieht, was so hinter den Kulissen passiert.

Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt in eine Linse zu sprechen. Am Anfang wer es schon sehr seltsam, bzw. es hat mich immer unheimlich nervös gemacht. Allein wenn ich das rote Licht mit “REC” gesehen habe, hatte ich Lampenfieber. Das hat sich mit der Zeit gelegt und jetzt macht es mir noch mehr Spaß. Meiner Meinung nach merkt man auch einen Unterscheid zu meinen ersten Videos. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch mein erstes Video, welches ich vor ca. 2 Jahren hochgeladen habe, anschauen.

März Favoriten – Erstes Video!

Wenn ein Tag gefilmt wird, dann habe ich natürlich immer die Fragen bei mir, die lerne ich nicht auswendig. Notizen jedoch verwende ich eigentlich so gut wie nie. Ich habe das Produkte ja meistens schon länger benutzt und weiß, was ich dazusagen will. Also ist eigentlich immer alles spontan. So, wie man mit einer Freundin redet und da nach etwas gefragt wird. Obwohl ich sagen muss, dass ich in den Videos bzw. beim Testen etwas kritischer bin, als wenn ich es “nur einer Freundin” erzählen würde. Weiß nicht warum, irgendwie ist die Verantwortung da großer für mich.

Ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag!

SIGshwetuni01

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen