Samstag, 31. August 2013

Vegan for Fit Challenge ~ 1. Woche

Hallo meine Lieben,

wie ihr vielleicht wisst, habe ich diesen Montag mit der 30 Tage “Vegan for Fit” Challenge von Attila Hildmann angefangen. Im Itunes Shop kostet das Ebook nur 10€, über Amazon 29,95€ (gebundene Ausgabe).

Foto (2)

Spontan habe ich entschieden, euch auf meine “Reise” mitzunehmen. Ich werde versuche jeden Tag zu vloggen, was ich so esse und wie es mir dabei geht. Damit es für alle interessant ist, versuche ich euch auch zu zeigen, was ich den Tag über sonst noch so mache. Eine Art Daily Vlog.

Hier ist das erste Video in dem ich nochmal alles ganz genau beschreibe und euch auch schon das Essen des ersten Tages zeige.

Montag

Ich bin übrigens sehr glücklich darüber wie die Idee bei euch angekommen ist! So viel positives Feedback.. ich bin einfach begeistert!

Foto 1 (6)

“Berlin-Toast”” (Vegan for Fit)

Dienstag

2 Tage lang hatte ich wirklich unglaubliche Kopfschmerzen. Am ersten Tag sogar das Gefühl, als ob ich Fieber kriege. Gott sei Dank, ist das mittlerweile wieder etwas besser.

Foto 1 (3)

“Amaranth-Joghurt-Pop mit Himbeeren und Kokosflocken”” (Vegan for Fit)

Mittwoch

Mit dem Lebensmitteleinkauf komme ich immer noch nicht so ganz zurecht. Ich muss oft nach Dingen suchen, oder kaufe ausversehen doch zuckerhaltige Sachen.

Foto 2 (8)

Couscous Salat mit Sojajoghurt und Cashewnüssen (leider nicht challengetauglich, aber trotzdem super duper lecker!)

Donnerstag

Ich hatte mich auf die Eröffnung des Skyline Plaza’s schon richtig gefreut! Eine Qual war es doch irgendwie. Dort gab es so viel leckeres Essen, aber weil ich nichts von meiner Planung durcheinander bringen wollte, bin ich brav geblieben. Obwohl ich zugeben muss, dass ich spätestens beim, im Video gezeigten, Frozen Joghurt Stand echt am Überlegen war.

Freitag

Ups and downs,ne? Kann leider nicht immer alles glatt laufen und wenn man dann merkt, dass man Sachen nicht richtig gemacht hat, obwohl man sich bemüht, frustriert das irgendwie..

Ich muss aber sagen, dass ich geplättet war von euren Kommentaren. Ich bin wirklich so gerührt..ich kann es gar nicht genau in Worte fassen. Das da echt Menschen da draußen sind, die sich die Zeit nehmen um mich zu motivieren und mir liebe Dinge zu schreiben ist einfach unbeschreiblich schön! Ich danke euch wirklich so sehr dafür!!! Ich wusste es ja schon immer, aber ihr habt es einfach mal wieder bewiesen, dass ich die besten Zuschauer und Leser der Welt habe! <3 <3 <3 Ich werde auf jeden Fall weiter am Ball bleiben!

 

(Video wird nachträglich eingefügt!)

Heute hat die Essensvorbereitung besonders Spaß gemacht, weil mich eine Freundin besucht hatte. Ist doch irgendwie schöner zu zweit in der Küche zu stehen als alleine,ne?

Foto 5 (4)

“Mini-Crunch–Pancakes mit Himbeer–Joghurt–Eis” (Vegan for Fit)

Foto 4 (6)

“Erbsen-Mandelcreme-Suppe mit Walnuss-Minz-Pesto” (Vegan for Fit)

Wie gefällt euch die Reihe bis jetzt? Habt ihr noch Wünsche, worauf ich in den Videos noch eingehen sollte?

Habt ihr vielleicht Tipps für mich, wo ich günstig einkaufen gehen könnte, bzw. welche Produkte/Marken challengetauglich sind?

Was haltet ihr allgemein von “Vegan for Fit”?

Ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag!

SIGshwetuni01

Kommentare:

  1. Ich bewundere wirklich jeden, der vegan lebt. Den Gedanken finde ich echt toll, moralisch gesehen. Ich esse seit einiger Zeit (sogut wie) kein Fleisch mehr, weil ich die fürchterliche Massenquälerei von Tieren nicht unterstützen möchte. Kein Fleisch zu essen, fällt mir nicht schwer, aber völlig auf tierische Produkte zu verzichten... das würde ich dauerhaft nicht schaffen -.-

    So ein Übersichtspost zur Woche finde ich echt toll! ^_^ Bin gespannt, was du noch so erzählst!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es super, dass du das machst! Das einzig wirklich ethisch vertretbare ist ja wirklich vegan zu Essen. Leider liebe ich Fleisch, Joghurt, Käse und Co und finde es schwierig und auch sehr teuer komplett darauf zu verzichten. Sowie ich mitbekommen habe, wird bei "Vegan for Fit" auch noch zusätzlich versucht kohlenhydratarm zu essen - *puuuuh* also echt doppelt kompliziert und doppelte Qual! Hut ab vor dir! :)
    Bin gespannt auf weitere Videos! Halt durch Shwetuni!
    Liebe Grüße
    http://bluemchenable.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Uff, ich stell mir das echt hart vor.
    Zwar kann ich auch gut ohne fleisch, aber wie die meisten, kann ich nicht so ganz auf tierische produkte verzichten..
    Wünsch dir aufjedenfall ganz viel Kraft und durchhalte Vermögen ;D
    Packst du schon :D

    Lg Jacky
    http://beautysweeties.blogspot.de

    AntwortenLöschen